Virtual Reality-Anwendung zum Test von Maschinenprototypen mit der Software KinRig

Mit Virtual Reality Schulungen durchführen, ohne Maschinen von der Produktion zu nehmen, vorzeitig Fehler in Maschinendaten erkennen und auf eine teure Produktion von Prototypen verzichten

Klotz GmbH

Vorteile für den Kunden

  • Schulungen durchführen, ohne den produktiven Betrieb zu stören
  • Remote Schulungen mit einem Schulungsleiter für viele Mitarbeiter an verschiedenen Standorten
  • Simulation und Training von realen Abläufen
  • Bedienkonzept und –ablauf frühzeitig überprüfen und optimieren
  • Kollaboratives und ortsunabhängiges Entwickeln (von Maschinen)
  • Kollisionen und ungeeignete Größen von Bauteilen vor der Produktion der Maschine erkennen, ohne teuren Prototypen produzieren zu müssen
Leistungen im Überblick
VR Hand

Ziele des Kunden

Bei der Inbetriebnahme einer Maschine gilt es, die bereits produzierte Maschine mit der vorprogrammierten Software KinRig zu verbinden. Mit Hilfe von Virtual Reality sollen Fehler und Optimierungspotenziale in der Maschine frühzeitig erkannt werden, um zeitintensive und teure Anpassungen zu vermeiden – noch bevor diese eine teure Produktion durchlaufen hat.

Unsere Lösung

Realistische Simulationen und Live-Änderungen des Prozessablaufs sind über Schnittstellen zu Maschinensoftware (z.B. KinRig) möglich, was eine völlig neue Dimension der virtuellen Inbetriebnahme bietet.

Die CAD-Konstruktionsdaten der Maschine werden direkt in die virtuelle Realität eingelesen.

Die reale Maschinensoftware KinRig kann in der virtuellen Umgebung und der dort dargestellten Maschine live getestet werden. Eventuelle Probleme werden so vor der Produktion der Maschine erkannt und können direkt in den Planungsdaten behoben werden.

button VR

Mit einer Gestensteuerung über die eigenen Hände, welche in der VR abstrahiert dargestellt werden, lässt sich beispielsweise der Start eines Maschinenprozesses auslösen. Zusätzlich können hier die Ergonomie und der Materialfluss getestet werden. Weiterhin besteht die Möglichkeit die Anwendung an beliebigen Orten der Welt zu duplizieren und die Maschinendaten und –Software kollaborativ mit involvierten Konstrukteuren und Entwicklern in einem gemeinsamen virtuellen Raum zu testen.

Leistungsspektrum

  • Interaction Design /
  • HMI - Human Machine Interaction /
  • 3D-Interfaces /
  • Softwareentwicklung /
  • Virtual Reality /
  • Gestensteuerung /
  • CAD-Daten-Implementierung /
  • Datenvisualisierung /